«Ella»

von Lisa Blatter
Kinospielfilm / 90min / Schweizerdeutsch / 

Nach einem Familienfest erreicht Hanna Heller die Nachricht, dass ihre kleine Tochter Ella sexuell missbraucht wurde. Als Polizistin beschliesst Hanna, die Dinge selber in die Hand zu nehmen...

Status

In Entwicklung
Herstellungsfinanzierung: bis Frühjahr 2020
Dreharbeiten: Sommer 2020
Fertigstellung: März 2021

Inhalt

Nach einem sommerlichen Familienfest erreicht Hanna Heller die Nachricht, dass ihre kleine Tochter Ella vom Grossonkel sexuell missbraucht wurde. Es kommt zur Anzeige.

Hanna und ihr Partner Pi müssen als Eltern mitansehen, wie sich der Täter innerhalb des Rechtssystems geschickt durchzuwinden weiss und gute Chancen hat, mit einer bedingten Strafe davon zu kommen. 

Die Sorge um Ella und die Ohnmacht angesichts der rechtlichen Situation belastet das bisher harmonische Familienleben. Zwischen Hanna und Pi kommt es immer häufiger zu Streit und Spannungen, bis ihre Beziehung auseinanderzubrechen droht. 

Geplagt von Ängsten, was der Übergriff für das Leben ihrer Tochter bedeutet, ist Hanna als Polizistin fest entschlossen, die Dinge selber in die Hand zu nehmen. Sie will Vergeltung für den Missbrauch an ihrer Tochter, und dafür ist sie bereit, bis zum Äussersten zu gehen. 

Allgemeine Angaben

Produktionsland

Schweiz

Gattung

Kinospielfilm

Dauer

90min

Sprache

Schweizerdeutsch

Cast

Crew

Drehbuch

Kathrin Thomann und Sabine Pochhammer

Regie

Lisa Blatter

Produktion

FAMA FILM AG

Produzent(en)

Rolf Schmid

Finanzierung

SIDE B